Meine dunkle Vanessa. Kate Elizabeth Russell.

INFOS

Erschienen: 08/2020
Verlag: C. Bertelsmann
Seitenzahl: 448
Übersetzung: Ulrike Thiesmeyer
ISBN:  978-3-570-10427-9
Preis: 20,00€ [D]

ZUR AUTORIN

Kate Elizabeth Russell wurde in Maine geboren und hat an der University of Kansas promoviert. Sie schreibt für verschiedene Magazine, und eine ihrer Erzählungen wurde für den renommierten Pushcart Preis nominiert. Ihr Debütroman »Meine dunkle Vanessa« stieg direkt nach Erscheinen in die Top Ten der New-York-Times-Bestsellerliste ein und wird von Kritikern wie Leserinnen heiß diskutiert. Das Buch erscheint in rund 25 Ländern. Kate Elizabeth Russell lebt in Madison, Wisconsin.

Quelle: Randomhouse

INHALT

Vanessa ist gerade fünfzehn, als sie das erste Mal mit ihrem Englisch-Lehrer schläft. Jacob Strane ist der einzige Mensch, der sie wirklich versteht. Und Vanessa ist sich sicher: Es ist Liebe. Alles geschieht mit ihrem Einverständnis. Fast zwanzig Jahre später wird Strane von einer anderen ehemaligen Schülerin wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt. Taylor kontaktiert Vanessa und bittet sie um Unterstützung. Das zwingt Vanessa zu einer erbarmungslosen Entscheidung: Stillschweigen bewahren oder ihrer Beziehung zu Strane auf den Grund gehen. Doch kann es ihr wirklich gelingen, ihre eigene Geschichte umzudeuten – war auch sie nur Stranes Opfer? 

Quelle: Randomhouse

MEINUNG

Seit dem Erscheinen der englischsprachigen Originalausgabe schlich ich um Meine dunkle Vanessa herum. Allerdings hatte ich vor der Lektüre wirklich großen Respekt. Geschichten mit Thematiken – wie in diesem Fall der Thematik des sexuellen Missbrauchs – sind in der Regel keine leichte Kost und hinterlassen nicht nur bei den Protagonisten, sondern auch bei den Lesern ihre Spuren. Tatsächlich hatte ich Sorge von der Thematik überrollt zu werden, die Geschichte nicht richtig verarbeiten zu können oder das Buch gar abbrechen zu wollen.

Meine Bedenken, ob die Autorin das Thema mit der nötigen Sensibilität behandeln würde, waren letztlich jedoch völlig unbegründet. Mit unglaublich viel Einfühlungsvermögen und sehr behutsam führt Kate Elizabeth Russell den Leser an die Geschichte heran. Er wird nicht einfach ins kalte Wasser geworfen, sondern erhält die Möglichkeit Vanessa tatsächlich kennenzulernen, um ihre Geschichte und ihr selbst konstruiertes Gedankengerüst zu verstehen.

Die Autorin macht möglich, was zunächst unmöglich scheint: Sie schafft Verständnis für Vanessas (Nicht-)Handeln, für ihre Sicht auf die Dinge. Zeitsprünge zwischen den Kapiteln zeigen auf, wie verstrickt und komplex die Beziehung zwischen Vanessa und ihrem Englisch-Lehrer ist und wie schwer es für Vanessa letztlich sein muss, sich aus den Fängen ihres Peinigers zu befreien.

Auch Jahre nachdem sie zum ersten Mal mit ihrem Englisch-Lehrer schlief, ficht Vanessa noch einen inneren Kampf mit sich selbst aus: Schließlich war es doch Liebe, oder etwa nicht? Sie wollte es doch so, sie wusste doch was sie tat … und wenn es doch keine Liebe war, was war es dann?

Der Missbrauch verändert Vanessas Leben so grundlegend, dass sie beginnt sich in die Vorstellung zu flüchten, dass es sich bei der Beziehung zwischen ihr und Jacob Strane um eine Liebesbeziehung handeln müsse:

„Weil alles von mir sich auf ihn zurückführt. Wenn ich das Gift herausschneide, bleibt nichts übrig.“ (Meine dunkle Vanessa, S. 433)

Die Geschichte von Vanessa ist erschütternd und bewegend zugleich. Als Leser dringt man tief in die Gedankenwelt des Missbrauchsopfers ein. Ich möchte mir nicht anmaßen zu behaupten, dass ich auch nur im Entferntesten nachvollziehen kann, wie es sich anfühlen muss in Vanessas Haut zu stecken. Doch nach der Lektüre des Buches kann ich zumindest sagen, dass ich sie verstehe.

Meine dunkle Vanessa ist ein Roman, den ich nur jedem ans Herz legen kann. Denn letztlich ist Vanessa in diesem Fall zwar fiktional, aber in anderen Fällen ist sie es eben nicht.

Fünf Sterne gibt es von mir für diesen herausragenden Roman.

Vielen Dank an den C. Bertelsmann Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Instagram