SCORCHED. JENNIFER L. ARMENTROUT.

IMG_8296.JPG

INFOS

Erschienen: 03/04/17
Verlag: Piper
Seitenzahl: 304
ISBN: 978-3492310277
Preis: 9,99€ [D]

INHALT

Wenn Andrea auf Tanner trifft ist der Ärger vorprogrammiert. Nicht eine Minute halten es die beiden im selben Raum aus ohne sich zu kabbeln.

Für einen gemeinsamen Sommerurlaub mit ihren Freunden Sydney und Kyler begraben die beiden Streithähne das Kriegsbeil jedoch vorerst. Schließlich wünschen sich alle vier nichts sehnlicher als eine Auszeit vom Alltag.

Doch auch in der Hütte in West Virginia will nicht so recht der Frieden einkehren. Denn Andrea hat Probleme von denen Tanner nichts ahnt. Und schließlich wird aus Spaß bitterer Ernst.

MEINUNG

Obwohl es bereits eine Weile her ist, dass ich den ersten Band gelesen habe, fiel mir der Einstieg in die Fortsetzung von Frigid angenehm leicht. Andrea und Tanner waren bei mir inzwischen etwas in Vergessenheit geraten (im ersten Teil lag das Hauptaugenmerk schließlich auf Sydney und Kyler) und so war ich nach dem Lesen des Klappentextes umso gespannter die beiden Freunde der Protagonisten aus Band 1 kennenzulernen.

Das Buch lässt sich gut in einem Zug durchlesen, Jennifer L. Armentrouts Schreibstil ist wie gewohnt locker, leicht und lässt die im Buch behandelte Thematik weniger schwer wiegen. In einem anderen Genre hätte mich der Umgang mit der Thematik vielleicht gestört, von einem New Adult Roman erwarte ich es jedoch, dass er eine gewisse Leichtigkeit transportiert. Dass das behandelte Thema in der Kürze des Buches nicht voll ausgeschöpft und von allen Seiten beleuchtet werden kann versteht sich von selbst. Um nicht zu spoilern, möchte ich an dieser Stelle nicht weiter auf die Inhalte eingehen.

Wie schon bei Sydney und Kyler, fand ich auch zu Andrea und Tanner schnell einen Zugang – die wechselnden Perspektiven trugen ihren Teil dazu bei. Bedingt durch die charakterstarken Protagonisten empfand ich Scorched als ein wenig unterhaltsamer als Frigid. Zwischen Andrea und Tanner entsteht kein ewig langes Hin und Her, was sich wohl vor allem durch Tannners Selbstbewusstsein bedingt. Noch dazu sind beide nicht auf den Mund gefallen, sodass mich einige Passagen doch ganz schön zum Schmunzeln brachten. Letztlich hat mir der gesamte Plot mehr zugesagt und scheint darüber hinaus realistischer als die Vorkommnisse in Band 1.

Wer eine leichte Lektüre für nebenher erwartet, ist bei diesem Buch/dieser Reihe gut aufgehoben. Den ersten Band muss man für das Verständnis des zweiten Bandes nicht unbedingt lesen. Wer die ganze Reihe lesen will, der sollte dennoch mit Band 1 einsteigen. Schließlich besteht die Chronologie auch hier nicht ohne Grund.

Rezension: Frigid

kompass-winde-stern-symbol_318-49775kompass-winde-stern-symbol_318-49775kompass-winde-stern-symbol_318-49775kompass-winde-stern-symbol_318-49775

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s